Numéro gratuit:

0800 38 38 38

Präzedenzfälle von illegalen Putzfrauen

Achten Sie auf korrekte Anstellungsbedingungen! Schwarzarbeit bedeutet Verzerrung des Wettbewerbs und Gefährdung des Arbeitnehmerschutzes.

Hier finden Sie einige Beispiele aus unserem näheren Umfeld, mit denen wir bisher konfrontiert wurden: (Selbstverständlich ist diese Liste nicht abschliessend.)

 

Erläuterungen zur Schwarzarbeit
   

Gesetz

Dass Schwarzarbeit längst kein Kavaliersdelikt mehr ist musste eine Familie aus dem Zürcher Oberland erfahren, als sie eines Tages von der Polizei darauf aufmerksam gemacht wurde, dass diese Art der Beschäftigung vom Gesetz klar als Verbrechen angesehen und strafrechtlich verfolgt wird. Das Verfahren ist inzwischen abgeschlossen. Nun muss die Familie zugeben, dass nebst dem ganzen Ärger mit den Behörden und dem Eintrag ins Strafregister der Stundenansatz der Putzfrau aufgrund der Busse so hoch war, dass ein professionelles Reinigungsinstitut 50% günstiger gewesen wäre.

   

Arbeitsunfall

Die Putzfrau des Ehepaars B. aus F. ist bei ihrer illegalen Tätigkeit gestürzt und hat sich den linken Arm gebrochen. Als das Ehepaar Ihre Putzfrau gebeten hat den Unfall so zu deklarieren, als wenn sie zuhause gestürzt wäre, verlangte sie eine Lohnfortzahlung für die ganze Zeit der Genesung. Ansonsten würde Sie der Versicherung die Wahrheit schildern. Das Ehepaar hat sich entschieden auf diese Forderung einzugehen und musste somit nicht nur 3 Monate lang bezahlen, sonder in dieser Zeit auch selbst reinigen.

   

Sachschaden

Herr und Frau Schweizer beschäftigten eine äusserst zuverlässige und fleissige Putzfrau. Eines Tages schruppte diese nach bestem Wissen und Gewissen den Parkettboden mit einem starken Lösungsmittel, da sie Flecken entfernen wollte. Zu Ihrem Entsetzen löste sich die ganze Versiegelung auf. Herr und Frau Schweizer mussten den Schaden ihrer Hausratsversicherung angeben, da sie offiziell keine Haushaltsangestellte beschäftigten. Versicherungen untersuchen solche Fälle heutzutage empirisch. Zudem sind die Schadeninspektoren darauf provisioniert Kosten einzusparen. Als ein Nachbar bestätigte, dass regelmässig eine Putzfrau ein- und ausgegangen war wurde nebst dem üblichen Prozedere bezüglich Schwarzarbeit, zusätzlich ein Verfahren wegen Versicherungsbetrugs eingeleitet.

   

Niederlassungs-
bewilligung

Man hat bei einer Ausländerin ohne Aufenthaltsbewilligung diverse Wohnungsschlüssel gefunden. Die Fremdenpolizei besuchte die entsprechenden Schlüsselbesitzer. Es stellte sich schnell heraus, dass die Frau bei allen Haushaltungen sauber gemacht hat. Die Behörden wurden benachrichtigt um das übliche Verfahren einzuleiten. Die Haushaltungen wurden zu hohen Geldstrafen verurteilt und besitzen heute Eintragungen im Strafregister wegen illegaler Beschäftigung von Personen ohne Arbeitsbewilligung. Die Putzfrau wurde des Landes verwiesen.

   

Streitigkeiten
bei Kündigung

Ein junger Mann beschäftigte über mehrere Jahre illegal eine Putzfrau. Als seine Mutter pensioniert wurde einigten sie sich darauf, dass diese künftig die Wohnung säubern würde, um nebenbei etwas Geld zu verdienen. Aus diesem Grund kündigte der Sohn seiner Putzfrau. Diese war über diesen Entscheid so verärgert, dass sie bei der AHV-Ausgleichskasse ihre Sozialbeiträge einforderte. Der Mann war gezwungen sämtliche Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbeiträge für die ganze Beschäftigungsdauer nachzuzahlen. Neben vielen lästigen Fragen, denen der Mann ausgesetzt wurde und den rechtlichen Konsequenzen, war es ihm nicht möglich die Arbeitnehmerbeiträge bei der Putzfrau zurückzufordern.

   

Vertrauliche
Dokumente

Die Raumpflegerin stöberte in vertraulichen Dokumenten des Haushalts in dem sie sauber gemacht hatte. Als sie diese Informationen an Dritte weiter gab verfügten die Wohnungsmieter über keinerlei Chancen zur Klage da Sie ihre Haushälterin nicht offiziell beschäftigten.

   

Diebstahl

Einer unserer heutigen Kunden erzählt: "Als die Putzfrau Wertgegenstände und Bargeld aus der Wohnung entwendete, hatten wir keine Grundlage um rechtlich gegen sie vorzugehen".

   

Einbruch

Es ist bis heute nicht bestätigt, dass eine illegal beschäftigte Putzfrau Informationen von einer gewissen Haushaltung weitergegeben hat. Seltsam ist, dass in der ersten Woche in der die Mieter im Urlaub waren eingebrochen wurde. Beim Fenster bei dem die Einbrecher eingestiegen sind wurde eine Vase mit Glasblumen, die hinter Lammellenstoren stand und von aussen nicht sichtbar war, behutsam beiseite geschoben als hätten sie von deren Existenz Kenntnis gehabt.

Précédent
Imprimer
E-mail
Marque-Page